Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Seelentium Katalog 2014

Unsere kleinen Schätze Burghausen 14 www.seelentium.at Das Innviertel war meist ein friedliches Gebiet, in dem sich Bauernstand und Kultur nachhaltig entwickeln konnten. Der gemeinsame Einfluss aus Bayern und Österreich ist in den Gotteshäusern, Burgen und Schlössern ebenso zu spüren wie in Brauchtum und Tradition. Seine Anziehungskraft für Künstler hat die Region bis heute nicht verloren, etliche Ateliers und moderne Kunstprojekte legen Zeugnis für eine ständige kreative Weiterentwicklung im Dreiländereck. Haigermoos Papstzimmer im Kloster Raitenhaslach Der „Innviertler Dom“ in Eggelsberg Die Pfarrkirche Eggelsberg zählt zu den schönsten Gottes- häusern des Innviertels. Dank ihrer beherrschenden Lage, der markanten Silhouette und dem 72 m hohen Turm ist die Kircheschonvonweithersichtbar.AndenschwerenHolztüren sind noch die ursprünglichen Türgriffe, Zugringe und kunst- volle Beschläge in Lilienform erhalten. Vom bekannten Brau- nauer Bildhauer Martin Zürn stammt das lebensgroße Kruzifix beim Altar. Info Gemeindeamt: +43 7748 2255-11 Das Kulturdorf Haigermoos Auf kleinstem Raum entdeckt man in Haigermoos unter- schiedlichste Kultur- und Kunstschätze. Eine der ganz wenigen erhaltenen spätgotischen Doppelkirchen prägt das Ortsbild, davor begrüßen moderne stählerne Kunstwerke den Gast. Das Gemeindeamt birgt als Glasfassade den „Kon- tinent Haigermoos“ mit den Unterschriften der Gemeinde- bürger. Gleich nebenan gibt in einem alten Bundwerkstadel das Heimatmuseum der Familie Felber Auskunft über die Vergangenheit der Gemeinde. Info: +43 6277 8103 Burghausen - Die weltlängste Burg Scheinbar ohne Ende ziehen sich die Mauern, Zinnen, Türme und Kapellen der weltlängsten Burg (1.051 Meter) über eine schmale Bergzunge, eingebettet zwischen dem roman- tischen Wöhrsee und der glitzernden Salzach. Die Burg zu BurghausenistZeugineinerübertausendjährigenGeschichte und Mittelpunkt eines Burghausen-Besuches. Von der Aus- sichtsplattform auf dem Dach bietet sich ein einmaliger Rundblick. Info: www.tourismus.burghausen.de Rokoko-Juwel Kloster Raitenhaslach Das ehemalige Kloster Raitenhaslach liegt südlich von Burg- hausen und wurde 1145 gegründet. Bis zur Auflösung des Klosters im Jahre 1803 war es eng mit dem bayerischen Herrscherhaus verbunden. Heute sind neben der bekannten Klosterkirche, einem Rokoko-Juwel mit romanischem Kern, auch das so genannte „Papstzimmer“ und vor allem der „Steinerne Saal“ des ehemaligen Klosters von großem wissenschaftlichem und touristischem Interesse. Info: www.tourismus.burghausen.de Weltliches und Kirchliches aus über 1000 Jahren

Seitenübersicht