Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Seelentium Katalog 2013

Traktor, Golf & Bierbad Unser Tipp: Alle angeführten Freizeitideen lassen sich sowohl allein als auch in der Gruppe erleben! Anmeldung: Bierbad (Tel. +43 6277 8188), Moorbad St. Felix (Tel. +43 6274 7414), Innviertler Traktor-Roas (Tel. +43 664 1691715), Bauerngolf (Tel. +43 6277 8108), Plätten (Tel. +49 8677 887144), Karts (Tel. 43 664 4221663); Kanu (Tel. +43 6277 6538) 13www.seelentium.at Innviertler Kuriositäten und g‘sunder Freizeitspaß Wer auf der Suche nach wirklich ausgefallenen Freizeit- und Wohlfühlangeboten ist, der wird bei uns garantiert fündig. Wussten Sie etwa, dass sowohl Bier als auch Moor gleichermaßen gesund für den Körper sind – und zwar in beiden Fällen bei äußerlicher Anwendung? Oder dass bäuerliches Gerät einen Golfparcours erst richtig spannend machen kann? Auch beim Thema Fortbewegung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: von Geschicklichkeitsfahrten oder Ausflügen mit Oldtimer-Traktoren sowie Flussfahrten mit Salzplätten bis hin zum Kart-Race wird allen mobilen Ideen Rechnung getragen. Nicht erst seit der Gründung der Bierregion Innviertel ist bekannt, dass unser Hopfensaft besonders gut schmeckt. Dass man aber in Bier auch baden kann und dies noch dazu äußerst gesund ist, erfährt man im Hotel Moorhof. Im An- schluss an das feine Bad im Bierbottich steht zum Ruhen ein Heubett bereit – eine Art Vorhof zum Himmel für Bierfreunde. Die heilende Kraft des Moores hingegen kann man im Moor- heilbad St. Felix in der Gemeinde St. Georgen genießen. Hier wird das hauseigene Flachmoor für Moorwannenbäder und Moorpackungen genutzt. Rund um den Holzöstersee wird Bauerngolf gespielt - eine ganz besonders lustige Art von „Golfen“. Platzreife, Caddy und Golf-Outfit können Sie dabei getrost zu Hause lassen! Der Parcours mit drei unterschiedlichen Routen kann zu Fuß oder per Kutsche absolviert werden - Spaß ist garantiert! Möchten Sie einmal mit echten Traktor-Oldtimern durchs Land tuckern? Mit einem ganz normalen Führerschein darf man diese „Bauern-Cabriolets“ der Innviertler Traktor-Roas selber lenken, um die Landschaft zu erkunden. Wem diese Fortbewegungsmittelzulangsamsind,derfindetinderRace- station in St. Pantaleon eine anspruchsvolle Kart-Strecke, auf der die kleinen Gefährte mit bis zu 80 km/h über die 420m lange Kartbahn brausen. Deutlich gemächlicher ist man auf den historischen Salz- plätten unterwegs, die zwischen Tittmoning, Raitenhaslach und Burghausen verkehren und traumhafte Ausblicke auf die Aulandschaft und die längste Burg der Welt ermög- lichen. Wer lieber selbst paddeln möchte, der sollte sich an denKanuClubWildshutwenden,deraneinemderschönsten Plätze am Höllerersee sein Bootshaus besitzt.

Pages